VoluMill

VoluMillVirtual Gibbs bietet mit dem VoluMill die Möglichkeit, Werkstücke noch schneller und kostengünstiger herzustellen. Durch die neue und patentierte Werkzeugwegtechnologie (Ultra - High - Performance Toolpath) werden die marktüblichen Verfahren, die auf dem gleichmäßigen Versetzen der Werkzeugwege beruhen, durch ein Verfahren ersetzt, das sich an der Werkzeugbelastung orientiert. Ergebnis ist eine konstante Zerspanleistung bei der Bearbeitung. VoluMill kann in jeder Virtual Gibbs Konfiguration bei der Fräsbearbeitung verwendet werden. Das Modul wird über einen zusätzlichen Auswahlbutton in der Bearbeitungspalette aktiviert. VoluMill unterstützt dabei auch die Restmaterialbearbeitung. Modifikationen an den vorhandenen Postprozessoren sind für den Einsatz von VoluMill nicht notwendig.

| Funktionalität

VoluMill erzeugt Werkzeugwege mit idealen Bearbeitungsbedingungen. Das konstante Spanvolumen wird durch eine gleichmäßige Schnittbreite erreicht. Durch verrundete Werkzeugwege und konstantes Spanvolumen können hohe Vorschübe gefahren werden. Der Vorschub wird so angepasst, dass er nicht an der Werkzeugmittelpunktsbahn konstant ist, sondern an der Werkzeugschneide.

  • Konstante Schnittbreite.
  • Weiche, abgerundete Werkzeugwege.
  • Variable Vorschubanpassung.
  • Höhere Vorschübe und Drehzahlen.
  • Offene Seiten (Inseln) werden immer von außen nach innen gefahren.
  • Konstantes Spanvolumen.
  • Maximale Schnitttiefe.
  • Gleichbleibende Temperatur an Werkzeug und Werkstück.