3-Achsen HSC-Fräsen

3-Achsen HSC-FräsenErweiterte Fräsfunktionen zur Definition und zum Bearbeiten von Flächen- und STL-Modellen sowie
Volumenkörpern. Mit dem Modul lässt sich ein breites Teile-Spektrum 3-achsig bearbeiten, darunter
Maschinenbauteile, Gesenke, Gehäuse, Matrizen und Gussformen. Mehrfachprozesse können in einem Schritt bezogen auf mehrere Flächen unter Berücksichtigung der automatischen Spannmittelerkennung angewandt werden. Erzeugen Sie kollisionsfreie 3-Achsen-Werkzeugwege mit den Funktionen zur Kontur-, Taschen-, Restmaterialbearbeitung und Kantenbereinigung. Für entsprechend ausgelegte Steuerungen können für die HSC-Bearbeitung NURBS ausgegeben werden. Eine Ausgabe von NURBS als geglättete Liniensegmente und als Radien wird ebenfalls unterstützt. Zur Unterstützung der Hochgeschwindigkeitsbearbeitung lassen sich verschiedene HSC-Aspekte berücksichtigen, beispielsweise: An-/Abfahrbewegungen, konstante Oberflächenqualitäten und verrundete Verbindungen zwischen den Werkzeugwegen.

| Funktionalität

3D-Fräsen

  • Schnelle und kollisionsfreie Werkzeugbahnen Oberflächen übergreifend und über komplexe Körper.
  • Werkzeugfolge einmal definieren und auf eine beliebige Anzahl von Flächen anwenden.
  • Werkzeugbahnen können zu G 17, G 18, G 19 Kreisen optimiert werden, besonders nützlich für Schruppen mit konstantem Z-Wert.
  • Beliebige Rohteildefinition mit rohteilabhängiger Werkzeugwegberechnung.
  • Vermeidung von Leerschnitten.
  • Automatisches Erkennen von Spannmitteln.
  • Konstante und variable Schnittbreite.


Schruppbearbeitung

  • Spiralförmiges Schruppen mit konstanten Z-Schritten.
  • Pendelfräsen mit fester Richtung, vor- und rückwärts, mit benutzerdefiniertem Winkel und konstanten Z-Schritten, Z-Versatz, variabler Z-Versatz, feste Anzahl Schnitte über das ganze Teil und optionales automatisches Schlichten der Peripherie.

Schlichtbearbeitung

  • Mit konstanter Z-Tiefe oder mit Spitzenscheitelhöhen.
  • Übergreifendes Schlichten, inkl. in einer Achse, in einer Richtung, vor- und rückwärts oder mit benutzerdefiniertem Winkel.
  • Schlichten von konkaven Bereichen, die zuvor mit einem Werkzeug mit größerem Radius stehen gelassen wurden.
  • Automatisches Kreuzen von alten Werkzeugbahnen.